bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone
Tiere
+
Pflanzen
Facebook

Rötliche Daudebardie

(Daudebardia rufa)


descDie bis zu 2 cm lange Rötliche Daudebardie ist eine sogenannte Halbnacktschnecke, lediglich die Jungtiere können sich noch vollständig in das Gehäuse zurückziehen.

 

Im weiteren Verlauf des Wachstums bleibt das Gehäuse in seiner Entwicklung zurück und sitzt als ca. 4-6 mm kleine Kappe auf dem hinteren Teil des blaugrauen Mantels.

 

Die Rötliche Daudebardie lebt im Laub und unter Steinen in feuchten Wäldern. Eine Besonderheit bei heimischen Landschnecken ist ihre räuberische Ernährungsweise. Die Rötliche Daudebardie macht Jagd auf Regenwürmer, Insektenlarven und andere Schnecken (auch Artgenossen).

 

Die in Bayern als gefährdet eingestufte Art kommt auch im Stadtwald zwar nur in geringer Dichte vor. Die trotzdem vergleichsweise hohen Fundzahlen dieser ungewöhnlichen und im Stadtwald im Jahr 2013 erstmals nachgewiesenen Schneckenart sind aber äußerst bemerkenswert.

 

(Fotos: M. Colling)

 

 

Gefördert aus Mitteln der Glücksspirale.

desc