bgwsm bgwsmartphone bgwsmartphone

Lammfleisch aus dem Lechtal


desc

Die Vermarktung von Lammfleisch ist ein wichtiger Baustein, um die wirtschaftliche Situation der letzten Wanderschäfer zu verbessern. Fleisch vom „Lechtal Lamm“ garantiert Ihnen beste Qualität aus der Region und einen einzigartigen Geschmack.

Sie erhalten „Lechtal Lamm“ in ausgewählten Restaurants und Metzgereien oder direkt vom Schäfer.

 

Schafbeweidung ist Kulturlandschaftspflege

Die Lechheiden vor den Toren Augsburgs waren eines der wichtigsten Sommerweidegebiete für Schafherden aus ganz Süddeutschland. Während der Blütezeit der Wanderschäferei im 19. Jahrhundert weideten hier jedes Jahr über 50.000 Schafe.

Nahezu alle offenen Landschaften im Lechtal entstanden durch jahrhundertelange Beweidung. Die Wanderschäferei trägt zum Erhalt eines attraktiven Landschaftsbilds bei und fördert die Artenvielfalt. Die Tradition der Wanderschäferei ist ein historisch gewachsenes Kulturgut.

 

Schafbeweidung ist Artenschutz

Typisch für die nährstoffarmen und kiesreichen Böden im ehemaligen Überschwemmungsgebiet des Lechs ist ein Mosaik aus offenen Kiefernwäldern und Magerrasen. Diese sogenannten Lechheiden zählen zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Über 500 Pflanzenarten kommen hier vor – außerdem eine Vielzahl seltener Insektenarten.

Die Beweidung verhindert, dass die letzten Reste der ehemals ausgedehnten Heidelandschaften mit Bäumen und Sträuchern zuwachsen.

 

desc

"Hier gibt es alle Infos zum "Lechtal Lamm" auf einen Blick:

Info-Flyer "Lechtal Lamm" (pdf)"

desc